Ausbau von 23+ ist ein Tropfen auf den heißen Stein

Zur heutigen Erklärung des Schulsenators zum Ausbau der Unterstützung für sozialbenachteiligte Schüler: „Die Verlängerung des Projektes ist gut, aber Senator Rabe verkennt die Realitäten erneut völlig. Durch den Flüchtlingszuzug und den insgesamt steigenden Förderbedarf an nahezu allen Hamburger Schulen ist die Ausweitung von 23 auf 30 Schulen viel zu wenig und deshalb nichts weiter als blanke Symbolpolitik des Schulsenators. Herr Rabe will zudem auf Grundlage der Studien wie KERMIT und der IQB-Studie gezielt die schwächsten Schulen unterstützen. Nachdem er die Zahlen mehrfach zu Vermarktungszwecken manipuliert, frisiert und mit den Zahlen jongliert hat, bleibt zu hoffen, dass er überhaupt noch weiß, wo die Probleme an Hamburgs Schulen sind!“

Ihre Meinung